Möchten Sie mit uns sprechen?
+49 (0)9131 9207- 100
Zur Suche
Beratungsstelle für unterstütze Kommunikation

Beratungs-Stelle für Unterstützte Kommunikation: Für Menschen, die wenig oder nicht sprechen können

Manche Menschen können nicht gut oder gar nicht sprechen.
Aber trotzdem möchten diese Menschen sich mitteilen. Und sie möchten verstanden werden. Denn: Auch wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen.
Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Man kann etwas mit den Händen zeigen.
  • Man kann Bild-Karten verwenden.
  • Und man kann technische Geräte zur Hilfe nehmen.

Das alles nennt man Unterstützte Kommunikation (UK).
Die Lebenshilfe hat eine Beratungs-Stelle für UK. Dort bekommt man Hilfe, wie man sich mit UK verständigen kann. Die Beratung ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die wenig oder gar nicht sprechen können. Auch Betreuerinnen und Betreuer sowie Eltern können mit zur UK-Beratung kommen.

Auch wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen: Jeder Mensch will sich mitteilen, ausdrücken und verstanden werden. Wir nehmen Menschen darin ernst und unterstützen sie, denn jeder Mensch hat ein Grundrecht auf Kommunikation. Gemeinsam suchen wir nach geeigneter Unterstützung für die Verständigung im Alltag.

Was bedeutet Unterstützte Kommunikation (UK)

UK umfasst viele Methoden und Hilfsmöglichkeiten. Ziel ist es, Personen ohne oder mit erheblich eingeschränkter Lautsprache Möglichkeiten anzubieten, sich zu verständigen und mitzuteilen. Folgende Methoden können die Lautsprache ergänzen oder ersetzen:

  • Körpereigene Zeichen wie Zeigen, Mimik und Gebärden
  • Bilder, Symbole, Schriftzeichen
  • Einfache technische Kommunikationshilfen und Sprachausgabegeräte, so genannte Talker

Für wen sind wir da

  • Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die nur stark eingeschränkt oder nicht sprechen können
  • Ihre Bezugspersonen, Freundinnen und Freunde, Betreuende
  • Mitarbeitende in Pädagogik und Therapie
  • Ärzte und Krankenkassen
  • Alle Interessierten

Was bietet die Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation

Kostenfreie Beratung für betroffene Kinder, Jugendliche, Erwachsene und deren Angehörige.

Hilfe bei der Auswahl geeigneter Methoden, um die Kommunikation zu fördern

Begleitung von Hilfsmittelbeantragung und Testphasen.

Anleitung und Beratung von Mitarbeitenden in Einrichtungen

Fortbildungen und Vorträge zu UK allgemein oder zu speziellen Themen

Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer Unterstützte Kommunikation