PeerXperts
Leichte
Sprache

PeerXperts - Experten auf Augenhöhe

PeerXperts steht für zwei Wörter.

Für das Wort Peer.

Und für das Wort Expert.

Beide Wörter sind englisch. Beide Wörter werden erstmal erklärt:

Das Wort Peer spricht man so aus: Pier.

Das sind Menschen mit gleichen Eigenschaften. Die Eigenschaft kann zum Beispiel eine Beeinträchtigung sein.

Das Wort Xperts spricht man so aus: Experts.

Dieses Wort steht für Experte oder Expertin.

PeerXperts bedeutet dann: Experte oder Expertin in eigener Sache.

Menschen mit Beeinträchtigung setzten sich für ihre eigenen Bedürfnisse ein.

Um ein Experte oder Expertin zu werden, bekommt man Unterstützung.

Zum Beispiel eine Aus-Bildung. Dann arbeitet man bei der Lebenshilfe.

Andere Menschen hören den Experten und Expertinnen zu.

Zum Beispiel Personal oder Leitungen der Lebenshilfe Erlangen.

Oder Menschen in der Politik.

Menschen mit Beeinträchtigungen sagen:

Das ist uns wichtig! Das brauchen wir! Das kann noch besser werden! Diese Hilfs-Angebote wünschen wir uns!

Wir sind die Experten und Expertinnen für unsere eigenen Themen.

Zum Beispiel „Leichte Sprache“.

Nur wir können sagen:

Ja, das verstehen wir oder Nein, das verstehen wir nicht.

PeerXperts sind Menschen mit Lern-Schwierigkeit, die sich als Experten und Expertinnen für bestimmte Interessenfelder ihrer Lebenswelten einsetzen. Sie bringen ihre eigenen Erfahrungen in Diskussionen ein und gestalten bedürfnisorientierte Prozesse beziehungsweise Dienstleistungen mit. Durch entsprechende Schulungs- und Fortbildungsangebote werden die Experten und Expertinnen gestärkt, die Anliegen von Menschen mit Beeinträchtigungen in Arbeitsgruppen einzubringen und in die Öffentlichkeit zu tragen. PeerXperts sind bei der Lebenshilfe angestellt und setzen sich als Mitarbeitende für die Bedürfnisse und Interessen von Menschen mit Beeinträchtigung ein. Sie wissen selbst am besten: Was ist wichtig für uns! Was brauchen wir für ein selbstbestimmtes Leben.